Spiel, Spaß und Kreativität

Vielfältige aber überschaubare Handlungsspielräume werden dem Forschergeist der Kleinen gerecht. In vertrauter Umgebung und mit Dingen des täglichen Gebrauchs wird experimentiert und ausprobiert, wir begleiten dabei sprachlich und mit Hilfestellung. Wir setzen Impulse, die das Spiel bereichern.

Natur und Umwelt erfahren

Wir machen mit den Kindern tägliche Ausflüge. Dabei besuchen wir z.B. den Park der Villa Berg, den Schlossgarten oder auch den Kräher- bzw. Weilerwald. Dort lernen besonders Kinder aus der Stadt die Natur als Lebensraum für Planzen, Tiere und Menschen kennen und schätzen. Jahreszeiten und erste Naturgesetze werden verständlich und die Zusammenhänge in der Natur erlebtes Wissen.

Identität und Denkprozesse fördern

Am frühen Morgen verbringen alle Kinder gemeinsame Zeit. Dabei können sich die Kleinen an den Großen orientieren, diese lernen im Gegenzug erste Verantwortung zu übernehmen. Danach wir in den Gruppen individuell auf die Bedürfnisse und das Tempo beim Spielen eingegangen.

Mit Sprache die Welt entdecken

Wir fördern die Mehrsprachigkeit der Kinder durch singen und spielen auf Deutsch und Englisch. Bei den Kleinkindern achten wir besonders auf deutliche Mimik, Gestik und Betonung. Die Freude am Sprechen entsteht in den alltäglichen Situationen, die wir gemeinsam entdecken und benennen. Beständige Ansprache in Ritualen wie dem Morgenkreis festigt den Wortschatz.

Tagesablauf

Die Kinder erleben bei uns einen Tagesablauf, der durch feste Zeiten und wiederkehrende Rituale strukturiert ist. Dies gibt ihnen Sicherheit und Orientierung. Trotzdem ist es uns wichtig soweit flexibel zu sein, dass wir angemessen auf die jeweilige Gruppensituation reagieren können. Wir lassen uns jeden Tag neu auf die Kinder und ihre Bedürfnisse ein, ohne die Gesamtgruppe aus dem Auge zu verlieren.